Direkt zum Inhalt
© Bipa / Rewe Group

117.943 Euro für 3.574 Schlafplätze – erfolgreiche Spendenaktion

06.06.2019

Mit ihrer Spendenaktion zugunsten der Initiative #wirtun der Caritas knüpfen Procter & Gamble und BIPA an den Erfolg des vergangenen Jahres an: Über Produktverkäufe der Marken Oral-B, Lenor, Pampers und Gillette Venus in den BIPA Filialen und im BIPA Online Shop haben sie mehr als 117.943 Euro für Mutter-Kind-Häuser gesammelt.

Anzeige

Der Muttertagsmonat Mai stand bei Procter & Gamble (P&G) und Bipa ganz im Zeichen der Unterstützung von Müttern und Kindern in Not. Über Einkäufe der KonsumentInnen bei Bipa konnten die mehr als 117.943 Euro an Spenden generieren, die nun den Mutter-Kind-Häusern der Caritas zugute kommen. P&G und BIPA haben mit der erfolgreichen Aktion ihrer jahrelangen Partnerschaft mit der Caritas ein weiteres Kapitel hinzugefügt.
„Wir sehen es als Teil unserer sozialen Verantwortung, vor allem Frauen und Kinder in Not zu unterstützen und gerade deshalbist uns das Spendenprojekt #wirtun ein besonderes Anliegen. Auch in Österreich kommen täglich Millionen Menschen mit unseren Produkten in Berührung. Wir wollen zur Stelle sein, wenn Mütter und Kinder in den Caritas Mutter-Kind-Häusern während einer Krise konkrete Hilfestellung brauchen und sie beim Aufbau einer neuen Perspektive unterstützen. Zusammen mit unserem langjährigen Partner BIPA ist es uns gelungen, diese Aktion erneut zu einem Erfolg zu machen“, betont Bettina Vogler-Trinkfass, Country Managerin von P&G Österreich.

Vom 1. bis 31. Mai 2019 spendete Procter & Gamble pro verkaufter Packung der Marken Lenor, Oral-B, Pampers und Gillette Venus an die Mutter Kind Häuser der Caritas. NutzerInnen konnten auch über Social Media mithelfen – für jedes im Monat Mai erfolgte Posting unter dem Hashtag #Mütternhelfen füllte sich der Spendentopf mit weiteren 25 Cent. Über diese Wege sind insgesamt 117.943 Euro zusammen gekommen, mit denen nun 3.574 Schlafplätze in den Caritas Mutter-Kind-Häusern in Österreich gesichert werden. Der Fortschritt der gesamten Spendenaktion konnte über den Spendenbarometer auf der BIPA-Website (www.bipa.at) oder auf den im Aktionszeitraum ausgegebenen Kassabons mitverfolgt werden.
„Da wir die Mutter-Kind-Häuser der Caritas Österreich bereits seit vielen Jahren mit unterschiedlichen Projekten wie „Aufrunder bewirken Wunder“ unterstützen, waren wir von Anfang an begeistert von der Idee, das Spendenprojekt #wirtun mit P&G erfolgreich in die nächste Runde zu führen. Wir sind stolz darauf, das Spendenziel von 100.000 Euro für 3.000 Schlafplätze sogar übertroffen zu haben und somit Müttern und ihren Kindern sinnvoll und unbürokratisch helfen zu können“, so Thomas Lichtblau, Geschäftsführer von Bipa.

Unbürokratische Hilfe für Frauen in Not

Mit den Spenden leisten P&G und Bipa einen wichtigen Beitrag, damit die Caritas Müttern und ihre Kinder in akuten Notsituation direkt und unbürokratisch helfen kann. Von Gewalt betroffene Frauen wird ein schützendes Dach über dem Kopf und ein Ort des Rückhalts geboten. Der Spendenbetrag wird für die Renovierung der Zimmer in den Notquartieren der Caritas Österreich eingesetzt. Außerdem wird das Angebot an psychologischer Hilfe sowie Unterstützung für den Wiedereinstieg ins Berufsleben für Frauen ausgebaut. Allein im vergangenen Jahr erhielten mehr als 16.800 Frauen direkte Unterstützung in den Sozialberatungsstellen der Caritas.
Klaus Schwertner, Generalsekretär Caritas der Erzdiözese Wien, bedankt sich bei P&G und Bipa: „Für die Mütter und auch für uns ist es essentiell, engagierte Partner an unserer Seite zu wissen. Es braucht starke Unterstützung aus der Wirtschaft, um die Hilfe für die Mütter und ihre Kinder sowie Beratung und Betreuung sicherstellen zu können. Wir sind sehr stolz auf die langjährige Partnerschaft mit P&G und Bipa. Ich möchte mich herzlich für den wiederholten Einsatz und die unglaubliche Spendensumme bedanken. Diese Unternehmen sind Vorbild für andere und können in unserer Gesellschaft nachhaltig Veränderungen bewirken.“

Armut hat viele Gesichter – und viele sind weiblich

Eine aktuelle Statistik1 zeigt auf, dass 511.000 Frauen in Österreich ein Einkommen unter 15.000 Euro im Jahr haben und somit armutsgefährdet sind. Ein Viertel (24 %) aller Kinder, insgesamt 127.000 Kinder in Österreich, jünger als sechs Jahre lebt in einer einkommensschwachen Familie. Die Caritas hilft Frauen in zwölf Mutter-Kind-Häusern in Österreich, akute Krisensituationen besser meistern zu können, bietet eine professionelle persönliche Beratung und stattet sie mit Produkten des täglichen Bedarfs aus.

Starke Partner führten die Aktion zum wiederholten Erfolg

P&G und Bipa haben die Spendenaktion zum zweiten Mal erfolgreich umgesetzt. Bereits 2018 haben die Partner über 100.000 Euro an Spenden durch Produktverkäufe der Marke Pampers generiert, wodurch sie die Caritas Mutter-Kind-Häuser in Österreich mit über 5.000 Startersets inklusive Babynahrung und -kleidung ausstatten konnten. P&G und auch Bipa arbeiten schon seit mehreren Jahren eng mit der Caritas zusammen und unterstützen mit Aktionen wie „Aufrunder bewirken Wunder“ oder Sachspenden Frauen in Not.

Autor: 
Redaktion.Handelszeitung