Direkt zum Inhalt
© Archiv© Statista

So viel Eiscreme essen die Europäer

08.07.2019

Ein Ranking des Speiseeis-Konsums zeigt erstaunlich große Unterschiede unter den europäischen Ländern.

Anzeige

Die Ferien stehen vor der Tür und viele Europäer fahren nun in den Sommerurlaub. Am Strand in der Sonne bekommen nicht nur Kinder Lust auf ein Eis. Doch je nach Nationalität ist der Appetit auf Eiscreme unterschiedlich groß, wie aktuelle Daten des Statista Consumer Market Outlook zeigen. Im Schnitt 12,5 Kilogramm Eis pro Kopf essen die Estländer im Jahr und stehen damit europaweit an der Spitze. Auch die Belgier und Litauer schlecken die kalte Süßspeise besonders gerne. Wenn auch für sein Eis bekannt, belegt Italien in dem Ranking nur Rang fünf, mit einem Pro-Kopf-Konsum von 8,4 Kilo Eiscreme im Jahr. Schlusslicht des Rankings ist die Schweiz, mit nur 2,2 Kilo Speiseeiskonsum pro Kopf im Jahr 2018. Auch die Österreicher essen mit 3,3 kg pro Kopf und Jahr fast so wenig Eis wie die Rumänen, wie die Statista-Grafik zeigt. Deutschland kommt auf durchschnittlich 5,4 Kilo Eis pro Kopf - im Europavergleich ein mittlerer Wert.

Autor: 
Redaktion.Handelszeitung
Weitere Artikel